17.09.2017 | Fabrizio steigt bei molllust aus

Mit Melancholie blicken wir auf unser Konzert gestern in der Tropfsteihnhöhle zurück, denn es war leider unser letztes Konzert mit Fabrizio. Schweren Herzens müssen wir ankündigen, dass er uns verlassen wird. Manchmal kollidieren Idealismus und Realität und deswegen trennen sich unserer Wege hier nun. Fabrizio wird sich auf seine Aktivitäten in Italien konzentrieren, sodass es ihm nicht möglich sein wird, länger ein Teil von molllust zu sein. Wir sind, ebenso wie er, sehr traurig darüber. Um es mit seinen Worten zu sagen: "Ich bin dankbar für die schöne Zeit, die wir zusammen hatten und wünsche molllust und den Menschen dahinter alles, alles Gute." Das wünschen wir Dir auch, lieber Fabrizio! Wir hatten eine wunderbare Zeit zusammen und bleiben auf jeden Fall Freunde. Und die Erinnerung an die vielen schönen Momente verblasst niemals!
Für die Zukunft an den molllust-Drums zeichnet sich am Horizont schon eine Lösung ab. Details gibt es in Kürze!